Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die aufgenommenen Tiere sind in unserer Obhut.

Wir sind nach bestem Wissen und Gewissen um die Pflege und Fütterung (Betreuung) der Tiere bemüht.

 

Bei Krankheit oder Verletzung werden die Tiere tierärztlich untersucht und behandelt; die entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Tierbesitzers.

 

Beißt der eigene Hund (Pensionsgast) einen anderen Hund (Pensionsgast), so muss der Halter des Hundes, der gebissen hat, die Tierarztrechnung des gebissenen Hundes in vollem Umfang übernehmen (auch wenn die Hundehaftpflichtversicherung vielleicht nicht alles übernimmt). Darüber hinaus kann keine Garantie für Leben und Gesundheit der Tiere sowie das Abhandenkommen durch Ausbruch übernommen werden.

 

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist für die Unterbringung in der Tierpension Pflicht.

 

Für mitgebrachte Decken, Körbe, Leinen etc. übernehmen wir keine Haftung.

 

Läufige Hündinnen können nicht untergebracht werden.

 

Über eventuelle Krankheiten oder eine beginnende Läufigkeit (bei Hündinnen) sind die Mitarbeiter der Pension vor Antritt des Aufenthaltes in Kenntnis zu setzen.

 

Die Verabreichung von Medikamenten sind im Preis inbegriffen.

 

Tiere, die nicht innerhalb von 14 Tagen nach vereinbartem Pensionsende abgeholt werden, gehen in das Eigentum von Anika Steffenhag über. Durch eine schriftliche oder telefonische Mitteilung kann diese Frist bis zu einem neuen Abholtermin verlängert werden.

 

Mit Abgabe des Tieres in unsere Obhut erkennen Sie diese Geschäftsbedingungen an.

 

 

Ratingen, 25.06.2015